Mobility Experts FAQ: Device Enroll Program (DEP)

DEP? VPP? VEP? Was bitte?

Medien sind aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Von den damaligen Tastenhandys bis hin zu den heutigen Smartphones. Nicht nur im privaten Bereich sind diese Endgeräte unerlässlich. Auch Firmen denken um. Dienstsmartphones sind nun ein Muss! Nun stellt sich die Frage: Wie erhalten alle Endgeräte die gleichen Einstellungen und sind schnellstmöglich einsetzbar? In diesem Beitrag erhalten Sie jegliche Informationen rund um die schnelle Konfiguration von Endgeräten. DEP, VPP, VPP - diese und weitere Begriffe klären wir bis ins Detail für Sie auf!

DEP und VPP im Überblick

Grundsätzlich gilt: In diesem Post sprechen wir von bestehenden Apple Produkten. Bei anderen Herstellern sind die Programme unter anderen Namen bekannt!

Begriffserklärungen

Beginnen wir zunächst mit der Erklärung der Fachbegriffe. Einerseits gibt es das Device Enrollment Program, kurz DEP, welches eine schnelle Konfiguration der Endgeräte ermöglicht. Andererseits erlangt das Volume Purchase Program, kurz VPP, ein großes Aufsehen. Es steht für das Erlangen von Apps in großen Stückzahlen für ein Unternehmen.

Voraussetzungen

Dennoch können beide Programme unter bestimmten Bedingungen nicht genutzt werden. Hier stellt sich die Frage: „Was muss beachtet werden?“

  • transparente Lieferkette
    Jedes Endgerät verfügt über eine gerätespezifische IMEI. Diese reicht hingegen nicht für die Nutzung von Apple DEP aus. Jeder Teilnehmer benötigt eine DEP ID.
  • Starke Vertrauenskette
    Apple DEP beruht auf eine starke Vertrauenskette zwischen dem Kunden und dem Hersteller. Daher werden die DEP ID’s ausschließlich vom Hersteller selbst vergeben.
  • Rückwirkende Registrierung
    Apple Geräte sind bereits seit einigen Jahren auf dem Markt. Nun stellt sich die Frage inwiefern die bestehenden Medien in das Apple DEP und Apple VEP Programm aufgenommen werden können. In diesem Fall kommt die rückwirkende Registrierung für Bestandsgeräte bis zum Jahr 2011 in Frage.

 Der Transfer des Endgeräts vom Hersteller zum Kunden

Der erste Schritt besteht zunächst aus der Bestellung des Kunden. Er bestellt sein Endgerät bei einem zertifizierten DEP Reseller, welcher ebenfalls über eine eigene Reseller ID verfügt. (beispielsweise bei uns) Der Reseller leitet die Bestellung zum Hersteller weiter. Hierbei erhält der Kunde bereits die DEP Nummer. Sind beide Nummern vergeben, nimmt der Bestellvorgang seinen Lauf. Es erfolgt die Registrierung des Kunden im Gerät durch die ID. Im Anschluss wird der Versand abgewickelt. In großen Firmen bietet es sich an mehrere Administratorenaccounts mit einer weiteren ID zu versehen. Diese haben dann Zugriff auf verschiedenste Inhalte der Bereitstellungssysteme. Verglichen mit dem Hersteller bzw. den Programmverantwortlichen haben sie hingegen eingeschränkte Rechte.

Wenn DEP keine Option ist – VPP

Das Volume Purchase Program (VPP) steht für eine zentrale Apple ID. Dadurch hat der Administrator deutlich weniger Aufwand. Es wird eine zentrale Zahlungsmethode festgelegt. Weiterhin sind automatische Updates von Apps möglich. Das Ziel besteht somit in der Handhabung mit einer zentralen ID ohne Zugriff auf weitere. Bezieht man diesen Aspekt auf eine große Firma, so ist die Methode durchaus praktisch. VPP kommt für Kunden ohne DEP in Frage.

Für wen geeignet?

Sowohl Apple DEP als auch Apple VEP sind generell für größere Unternehmen ein Muss. Dennoch können auch Bildungseinrichtungen von der schnellen Konfiguration der Endgeräte profitieren.

Vorteile / Nachteile

Vorteile Nachteile
Verhinderung, dass der Benutzer das Profil löscht und vorgegebene Einstellungen ändert Geräteverteilung -/verwaltung ist pflege-, zeit- und fehleranfällig

 

Erleichterung der Einrichtung der Geräte Privateigentum lässt sich nicht nachträglich in DEP registrieren
Programme funktionieren unabhängig voneinander, müssen jedoch separat beantragt und betrieben werden

 

Geräteverwaltung kann nur durch Administrator vorgenommen weden: eingeschränkte Zugriffsrechte bei Installation von Apps
Flexible Lizenzverwaltung- und Verteilung durch Administratoren Nutzung von DEP nur, wenn mindestens ein DEP-kompatibles MDM-System in Betrieb ist: Public Key wird auf DEP Website als Zertifikationsdatei übergeben

Fazit

Apple DEP regelt grundlegend die Konfiguration, ohne das Gerät selbst einstellen zu müssen. Das bringt nicht nur Zeitersparnis mit sich, sondern auch einen schnelleren Weg, um mehrere Geräte auf den gleichen Stand zu bringen. Die Einsatzbereitschaft der Geräte besteht bereits, sobald man es anschaltet. Schlussfolgernd wird das Handling der Endgeräte deutlich erleichtert.

Über Mobility Experts FAQ

Damals waren es noch die Tastenhandys, heute sind es Smartphones. Das Ziel? Eine einfachere Handhabung ermöglichen, die dem Kunden nicht über komplizierte Bedienungsanleitungen vermittelt werden muss. Allerdings ist das nicht immer der Fall. Der technische Fortschritt nimmt eine rasante Geschwindigkeit an. Alles muss neu sein. Alles muss schnell sein. Alles muss einfach sein. Trotzdem fragt sich der Kunde bei den meisten Geräten: Welche Funktionen gibt es noch? Welches Gerät ist das Beste? Welche Tools brauche ich wirklich? Finden Sie sich in diesen Gedanken wieder? Dann ist dieser Blog genau das Richtige für Sie!

Blogeinträge? Warum? 

Wer kennt es nicht? Fragen stellt doch jeder von uns gern. Schließlich kann nicht jeder alles wissen. Genau aus diesem Grund möchten wir einen Blog mit Beiträgen rund um das Thema Technik gestalten. Das Ziel? Wir möchten nicht nur unsere Kunden aufklären. Daher bestehen unsere Beiträge nicht nur aus Text, sondern auch aus einfachen Grafiken zum besseren Verständnis. Dieser Blog richtet sich an:

  • Unternehmen, die möglicherweise neue Endgeräte in die Unternehmenskultur einbringen wollen
  • Neulinge, die sich für alles rund um Technik interessieren
  • unsere Kunden
  • Technikinteressierte, die ihren Horizont erweitern wollen

Was erwartet Sie hier? 

Eintönige Themen? Nicht bei uns! Dieser Blog behandelt:

  • aktuelle Themen zum Thema Endgeräte
  • Testberichte und Vergleiche
  • Postings basierend auf aktuelle Kundenfragen
  • Lösungen im Bereich Device Management
  • und vieles mehr

Und sonst? 

Im März findet eine Konferenz statt. Wir freuen uns auf Sie!

IT-Terrasse by Hencke

IT-Terrasse 2: machmal.kollaboration

#itt18 - IT-Terrasse – machmal.kollaboration

Die zweite Ausgabe der IT-Terrasse fand am 13. September „indoor“ statt. Den Wünschen der Gäste bei dem vergangenen Business-Frühstück entsprechend drehte sich dieses Mal alles um Kollaboration und Digitalisierung. Gemeinsam mit unseren Kollegen aus der Digital Mindset wurden spannende Entwicklungen von Gastredner Benjamin Tasche vorgestellt.

Anders als im April war die zweite IT-Terrasse wie zu erwarten durch einen starken Workshop-Charakter geprägt. Verschiedene Aspekte zu Cloud- und Kollaborationstools wurden ausgetauscht. Die unterschiedlichen Standpunkte machten die Diskussionen äußerst interessant. "Ich kenne diese Diskussionen aus unseren Connected Company-Workshops" unterstrich Kollaborationslotse Benni. "Alle sind sich im Grunde bewusst, dass das heutige Arbeiten nicht mehr lange möglich ist. Aus Zeit- und Speichergründen wollen sich viele schon von der E-Mail verabschieden!" betonte der Wirtschaftsinformatiker.

Fazit: interessante Runde, tolles Feedback. Allen Gästen noch einmal herzlichen Dank fürs Vorbeischauen! Und nicht vergessen: die nächste IT-Terrasse findet am 13. Dezember statt! Ein spannendes Thema ist dank vieler Vorschläge aus dem Kreis der Gäste garantiert und schon in Planung. machmal....wartet ab!

Melden Sie sich in unser meetup Gruppe an um kein Event zu verpassen!

Yannick Letschert Hencke

Neu: Webinare zum Thema Mobile Device Management (MDM) mit unserem Experten Yannick Letschert

Wie können wir verhindern, dass sich Mitarbeiter gegen die Firmenregeln verhalten?

Oder: Wie schützen wir unsere digitalen Endgeräte vor externen Zugriffen?

Schon mal von MDM gehört? 

In unserern Webinaren versuchen wir Ihnen das Thema näher zu bringen. Nehmen Sie sich 30 - 60 Minuten Zeit für den interaktiven Austausch mit unserem MDM-Consultant Yannick Letschert, der sich u.a. auf folgende Fragen vorbereitet hat:

  • Wie setze ich eine anforderungsgerechte Version des Betriebssystems inklusive deren Sicherungsmaßnahmen durch, damit meine Mitarbeiter diese nicht umgehen können?
  • Wie stelle ich sicher, dass die Telefone meiner Mitarbeiter mit PIN geschützt sind?
  • Wie sorge ich für sinnvolle Backups und Updates? #backup #update-over-the-air
  • Wie bereinigen wir automatisch gestohlene oder verloren gegangene Geräte? #remote-lock-and-wipe
  • Wie beschleunige ich das Boarding neuer und das Ausscheiden alter Mitarbeiter? #corporate-wipe
  • Was ist Managed Mobility?

Diese Webinare sind kostenlos und auch für Unternehmen geeignet, die noch nicht Kunde der Hencke Systemberatung sind. Wir freuen uns auf Sie!

Unser Experte: Yannick Letschert

Yannick Letschert Hencke
IT-Terrasse by Hencke

IT-Terrasse 1: der Start in der CEBIT-Woche

#itt18 - IT-Terrasse – yes, we´re open!

Mit dem Thema „mach mal sozial“ öffnete am 14. Juni 2018 die IT-Terrasse auf dem Hencke-Campus in Rethen zum ersten Mal. Wir hatten zum spannenden Gespräch über „Social-Engineering“ eingeladen. Die CEBIT war zwar im vollen Gange, doch wir konnten mehr als 20 Interessierte auf unserer Dachterrasse in Laatzen begrüßen. Nach dem Impuls von Stefan Kiesewetter mit spannenden Einblicken in Social-Hacking und mögliche Gegenmaßnahmen wurde sehr viel Wert auf den Austausch zwischen unseren Mitarbeitern und den Gästen gelegt. Feedback: Bitte wiederholen!

Eine Firma - ein Wort. Wir machen das weiter! Fortsetzung folgt am 13. September 2018. Das Thema? Sollen die Gäste bestimmen. Aus vielen Ideen und Anregungen unserer Gäste werden wir ein Thema bauen und mit einem hochkarätigem Sprecher besetzen. Dazu Brötchen und frischer Kaffee - was gibt es Besseres im September, oder?

Wir freuen uns auf Euch!

Melden Sie sich in unser meetup Gruppe an um kein Event zu verpassen!

IT-Terrasse by Hencke
IT-Terrasse by Hencke
IT-Terrasse by Hencke
IT-Terrasse by Hencke
IT-Terrasse by hencke
IT-Terrasse by Hencke

Eine Idee, die sich einbrennt?

Eine Idee, die sich einbrennt?

Frei nach dem Disco-Klassiker "It started with a Kis(t)e" von Hot Chocolate haben wir letzte Woche einen Neuzugang in unserem Maschinenpark aufgenommen, der nicht nur die Fantasie unserer Facebook-Freunde befeuert hat, sondern auch einige neue Produktideen hervorgebracht hat.

Wir sind ab heute in der Lage, durch Kennzeichnungen wie QR-Codes, Firmenlogos und Namen Ihre Endgeräte zu personalisieren. Sogar Bilder der Chefs sind jetzt möglich... Aber das ist sicher Geschmachssache, oder?

Sie finden das spannend? Dann zögern Sie nicht und diskutieren Sie diese Option mit unseren Vertriebsmitarbeitern.

Interesse? Unsere Kollegen im Vertrieb helfen Ihnen gerne.

Cebit 2018

Hencke auf der CEBIT2018

Treffen Sie uns auf der CEBIT an diversen Orten!

Die Hencke Unternehmensgruppe ist auch dieses Jahr wieder für Sie auf der CEBIT vertreten.

Unser Motto bei der Hencke Systemberatung in diesem Jahr: SameDay Delivery. Besuchen Sie uns bei Vodafone und MobileIron und probieren Sie doch einfach mal die Leichtigkeit dieser Lösung aus.

Vereinbaren Sie jetzt schon einen Termin mit unseren Vertriebsmitarbeitern. Wir informieren Sie gerne über unsere Produkte Managed IT und Managed Mobility sowie über weitere Themen aus unserer Unternehmensgruppe.

Weitere Infos über die Gruppe

Wir bewegen Ihre digitale Arbeitswelt! Wie? Erfahren Sie mehr über unsere Software-Entwicklung bei der Creative Network, die Inspirations- und Beratungsservices der Digital Mindset sowie unsere Erfahrungen im Bereich der großen IT-Logistikprojekte in unserer Fulfill.

Weiterhin sitzen wir nur 5 Autominuten vom Ausstellungsgelände entfernt und laden Sie gerne ein, bei einer Betriebsbesichtigung weitere Einblicke in unser Tagesgeschäft zu bekommen.

Vereinbaren Sie gleich jetzt einen Termin mit uns! Wir freuen uns auf Sie!

Vorträge aus unserer Unternehmensgruppe

"Hast Du #workSTYLE, oder was?"

13.6.2018 um 10:30 Uhr bei RICOH. Für Tickets können sich auch bei unseren Vertriebsmitarbeitern melden oder über die Seite der Digital Mindset GmbH gehen.

 


Digital Friday

15.6.2018 um 12:20: Benjamin Tasche (Digital Mindset): "Wenn Zusammenarbeit – dann bitte pur digital!"

Hier zur offiziellen Seite der CEBIT

Den Tourplan der Digital Mindset finden Sie hier: http://dimi.rocks-  vielleicht auch in Ihrer Nähe!